25
Mai2021

Delegierte IBERIEN im Auslandschweizerrat

Nachdem die Umsetzung der Grundlagen für Direktwahlen COVID-19 bedingt für 2021 noch nicht erfolgen konnte, erfolgten die Wahlen für die Legislatur 2021/25 noch einmal durch das bisherige Wahlgremium, die Präsidentenkonferenz IBERSUISSE.

Zu diesem Termin wurde Andorra dem Wahlkreis Spanien zugeordnet und damit der diplomatischen wie konsularischen Zuständigkeit Rechnung getragen.

Die Sitze Spaniens waren erst vor zwei Jahren, zur Hälfte der laufenden Legislatur, vollständig neu besetzt worden, sämtliche Delegierten wie auch der Stellvertreter stellten sich entsprechend zur Bestätigungswahl. Während in drei der vier Wahlbezirken nur die Bisherigen zur Wahl standen, trat im Bezirk Levante Süd (C.A. Valenciana, Murcia und Andalucía) ein zusätzlicher Kandidat an, es kam zu einer echten Wahl mit einem Achtungserfolg für den Gegenkandidaten von 25% der Stimmen.

 

Die Stimme Spaniens wird im ASR auch 2021/25 wahrgenommen durch:

Bruno Wiget, Barcelona; Gérald Richli, Madrid; Markus Thomas, Las Palmas / Gran Canaria und Ernst Erich Balmer, Valencia sowie als Stellvertreter des Wahlbezirkes Luis Grosclaude, Madrid.

In Portugal kam es zu einer Erneuerung, nachdem die langjährige Delegierte Elisabeth Schaer sowie der Stellvertreter nicht mehr zur Wahl antraten. Gewählt als Delegierter wurde einstimmig Thomas Kottmann, Faro.

Sämtliche Delegierten freuen sich über Anregungen und Vorschläge aus dem Kreise aller Auslandschweizer in der Region und stehen gerne jederzeit zum Dialog bereit.

 

 

X